12.01.2016

von Harald Rink LR

Comedy-Dinner

Unter dem Motto „Comedy und Genuss“ präsentieren die Lokal-Matadoren und Norbert Nägel die beiden Comedy-Dinner „BamBolero-4ever!“ und „Das Jüngste Gericht“


Comedy und Genuss!

Unter dem Motto „Comedy und Genuss“ präsentieren die Lokal-Matadoren und Norbert Nägel im "Schloss Atzelsberg" in Erlangen-Marloffstein die beiden Comedy-Dinner „BamBolero-4ever!“  und „Das Jüngste Gericht“.

Am Samstag 20.Februar feiern die Akteure mit der Premiere des brandneuen vierten Teil der bayernweit erfolgreichsten musikalischen Dinner-Comedy zugleich ihr 15-jähriges Bestehen. In "Bambolero -4ever!" wird Dank eines Zeitsprungs nicht nur die Frage geklärt, warum ein Franke ausgerechnet ein spanisches Restaurant eröffnet. Auch das Geheimnis, warum Mama Lisbeth die Hochzeit ihres Sohnes Heinz Schleicher mit der frisch gebackenen Witwe Roswitha Göller verhindern möchte, wird gelüftet. Muss Hubert Göller für immer und ewig als Geist auf der Erde herum spuken und wenn ja warum? Wird Koch Sanscho-Panscho den Kampf gegen Pfeffermühlen siegreich überstehen und dadurch nicht nur dem Tod ein Schnippchen schlagen können, sondern auch seine "Dulcinea" gewinnen?

In der Rolle des Kellner Marco wird Armin Sengenberger, Absolvent des Paul McCartney’s „Liverpool Institute for Performing Art“, zu sehen sein. Mit B.Free, schlüpft ein klassisch ausgebildeter Opernsänger, der u.a. schon in Paris, Sydney und Tokio mit Stardirigenten wie Herbert von Karajan oder Leonard Bernstein zusammenarbeitete,  in die Rolle von Koch Sanscho Panscho. Und Harald Rink, das Bamberger Urgestein in Sachen Kabarett, Comedy und Improvisationstheater (Anonyme Improniker) wird wieder den zu kleingeratenen, aber umso größenwahnsinnigeren Cheffe Heinz Schleicher mimen.

Fakten
Comedy Dinner
am 15.01/ 20.02/ 06.03.16
um 18.30 Uhr
im Schloss Atzelsberg

„Das Jüngste Gericht“ die göttliche Komödie der etwas anderen Art, wird nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr gleich zweimal und zwar am Freitag 15. Januar und am Sonntag 06. März zur Aufführung gelangen. In den Hauptrollen – natürlich - Gott (B.Free) und Teufel (Harald Rink) und natürlich die Gäste, auf dem Weg ins Paradies oder in die Hölle. Das göttlich-musikalische Dinnervergnügen begeistert Freunde des trockenen Humors und hintersinnigen Klamauks - getreu dem Motto: (Un)Glaube trifft Humor. Als aufgrund eines Hackerangriffs durch den ominösen "Ninja Tendo" die Sündendatei unbrauchbar geworden ist, sind die beiden Protagonisten gezwungen, auf äußerst unkonventionelle Art und Weise zu entscheiden, wer in den Himmel und wer in die Hölle muss bzw. darf. Mit "Schlag den Teufel!", einer bunt-abstrusen Mischung aus diversen Game- und Castingshows, öffnet sich zum letzten Mal der Vorhang, bevor für alle anwesenden Seelen der letzte Vorhang fällt  - für immer und ewig!

„Bambolero – 4ever!“ und „Das Jüngste Gericht“ sind musikalische Comedy-Dinner-Shows vielen mit pfiffigen Gesangseinlagen, charmanter Publikumsanimation gepaart mit einem exquisiten Vier-Gänge-Menü. Da bleibt kein Auge trocken und kein Bauch leer!

Für Letzteres sorgt das bewährte Küchenteam von Schloss Atzelsberg, das die Gäste mit einem Fränkischen Feldsalat in Preiselbeerdressing mit Kartoffel-Chorizo-Gröstl empfängt bevor ein passiertes Grünkohl-Rahmsüppchen mit Vollkorn-Croutons den Boden für den Hauptgang bereitet. Dieser verwöhnt den Gaumen und Magen mit Geschmortem vom Damwild aus eigenem Gehege mit Apfelblaukraut, Pastinakenstampf und Maronen-Spätzle. Den krönenden Abschluss bildet eine Trilogie hausgemachter Dessertvariationen.
Genießen Sie ein kulinarisches 4-Gänge Menü und gönnen Sie sich dieses einmalige Theatererlebnis! „BamBolero-4ever!“ und „Das Jüngste Gericht“ sind auch das ideale (Weihnachts)Geschenk für Mama, Onkel, Opa, Tante, Enkel, Schwiegermutter, Lebensabschnittsgefährten, Freunde oder für sich selbst – eben für Alle, die mal etwas Besonderes verschenken und erleben wollen.

Karten inklusive 4-Gänge Menü für 59,00 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr (ZAC-Card Inhaber erhalten 20 Prozent ZAC-Rabatt), gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Onlineverkauf. „Bambolero 4ever!“ wird gespielt am Sa 20.02. und „Das Jüngste Gericht“ am Fr 15.01. und am So 06.03. Einlass ist jeweils um 18.00 Uhr, Beginn um 18.30 Uhr und Ende ca. 22.15 Uhr.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Auch in diesem Jahr gehört zur Weihnachtszeit der Nussknacker, eine Kindergeschichte, die sich zu einem Klassiker des Balletts entwickelt hat.

Fünf mal bereits gestalteten Blechschaden und Christian Ude ein Weihnachtskonzert in München, in diesem Jahr gehen sie auf Tournee.

„Pelzig stellt sich“ ist der Titel des Programms, das dort ansetzt, wo in „Neues aus der Anstalt“ oder „Pelzig hält sich“ oft keine Zeit mehr bleibt.

Teilen: